Forschung

 

14 Lambers Riloch Solar1 e1336245070837 ForschungAls Wissenschaftsjournalistin, Bauingenieurin und Sachverständige für Schäden an historischen Bauwerken ist Viola Zetzsche fasziniert vom Abenteuer alter Kulturen.

Seit 2003 begleitet sie internationale Wissenschaftler bei der Entdeckung geheimnisvoller Orte und schreibt Reportagen für Zeitschriften wie:

»National Geographic«,

»Spektrum der Wissenschaft«,

»Antike Welt«, »epoc«,

»Abenteuer Archäologie«.

Klaus Koschmieder in Chachapoya 300x224 ForschungVon ihren Reisen in Ländern wie Argentinien, Mexiko, Bolivien, Chile  und Peru hat Viola Zetzsche einzigartige Geschichten und Fotos von Orten und Landschaften mitgebracht, die in Europa nicht ihres Gleichen haben.

Während Jeepsafaris und Klettertouren auf zahllosen Expeditionen hat sie deutsche und internationale Forscher in die trockenste Wüste der Erde nach Nasca oder in die Höhenlagen der Anden begleitet, um die sagenhaften Zeugnisse alter Kulturen zu erforschen.

Ihre Bilder zeigen geheimnisvolle Kultplätze alter Kulturen, die seit Jahrhunderten niemand mehr betreten hat.

Bodenzeichnung von Nasca Die Spinne Peru e1336245339308 Forschung

Bildarchiv von den Linien und Bodenzeichnungen von Nasca

Viola Zetzsche verfügt über eines der größten privaten Bildarchive von den Linien und Bodenzeichnungen von Nasca. Es enthält Aufnahmen, die während Forschungsreisen direkt auf den Bodenzeichnungen in der Pampa Colorada nahe Nasca und Palpa entstanden sind.

Für ihre Fotos und Reportagen war sie an der Seite namhafter Wissenschaftlern in der trockensten Wüste der Erde den Menschen auf der Spur, die mit ihren Bodenzeichnungen die ältesten und größten Landschaftsbilder der Erde hinterlassen haben.

Die frauenzentrierte Nasca-Kultur hat über tausend Jahre hunderte Bilder in die Wüste gezeichnet, die so groß sind, dass sie nur aus der Luft vollständig zu erkennen sind. Bis heute sind nicht alle Figuren entdeckt und noch immer ist der Sinn der über tausend schnurgeraden Linien nicht eindeutig nachgewiesen.

Anfragen zu Fotos an: blitzaufnahme@gmx.de